<- Kapitel 10
 
Kapitel 11
 
Jess bekommt gar nicht mit wie schnell die Zeit verfliegt. Text und Song passen inzwischen zusammen und so stellt er seine Gitarre in die Ecke und legt sich in Klamotten auf sein Bett. Zum Ausziehen ist er zu müde. Emily legt sich zum ihm ans Fussende des Bettes und schläft auch endlich zufrieden ein. Jess ist nervös und hat einen nur kurzen unruhigen Schlaf. Beim ersten Morgengrauen springt er aus seinem Bett, schnappt sich die Gitarre und probiert die erste Strophe noch einmal. Er räuspert sich und merkt, dass seine Stimme nicht so will wie er es gern hätte.

Bullshit, muss ich sie doch noch ölen und kramt in seinem Schrank nach dem Jack Daniels, den er dann doch endlich findet. Nur einen sagt er zu sich selbst, sonst wird es nach so wenig Schlaf nichts mit dem Text. Herunter mit dem Zeug, dann noch schnell waschen und rasieren. Schließlich will er bei einem Heiratsantrag nicht wie der Alte vom Berg mit Stoppelbart aussehen. Er rafft sich sogar auf und benutzt das gute Rasierwasser, das er noch aus New Orleans im Gepäck hatte. Danach nimmt er seine Gitarre und geht nach draußen mit Emily. Die vergnügt sich mit den Mäuselöchern auf dem Ranchgelände und ist Jess wenig Unterstützung. Bevor er zur Tat schreitet, sieht er noch einmal nach den Pferden auf der Koppel.

 
 
 
 
 
Inzwischen ist es fast hell geworden und Jess weiß, dass Laura fast immer als Erste im Ranchhaus aufsteht, das Feuer im Ofen in Gang bringt und für das Frühstück sorgt. Ihm selbst ist im Moment wegen der Schmetterlinge im Bauch überhaupt nicht nach Essen zumute. Er stellt sich unter Lauras Fenster und legt los mit seinem Song - nur für sie -.

I keep a close watch on this heart of mine
I keep my eyes wide open all the time
I keep the ends up for the tie that binds
Because you're mine - I walk the line

I find it very very easy to be true
I find myself alone when each day's through
Yes I'll admit that I'm a fool for you
Because you're mine - I walk the line

As sure as night is dark and day is light
I keep you on my mind both day and night
And happiness I've known proves that it's right
Because you're mine - I walk the line

You've got a way to keep me on your side
You give me cause for love that I can't hide
For you I know I'd even try to turn the tide
Because you're mine - I walk the line

I keep a close watch on this heart of mine
I keep my eyes wide open all the time
I keep the ends up for the tie that binds
Because you're mine - I walk the line

Laura hört ihn und traut ihren Ohren nicht. Das kann doch gar nicht so sein, träume ich???? denkt sie.

Sie ist bereits angezogen und rennt atemlos zu ihm runter.
"Jess, meinst du mich damit??"

Jess
Siehst du hier sonst noch ein weibliches Wesen außer meiner Emily? und lacht.
Ich dachte schon, ich müsste den ganzen Morgen singen.

Er sieht Laura tief in die Augen und Laura ihm. Die Beiden nehmen sich zaghaft an den Händen.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, den Liebenden etwas Intimspäre zu gönnen.