<- Kapitel 126
 
Kapitel 127
 
Jess ist zwar körperlich wieder langsam der Alte aber durch das Erlebte charakterlich gereift und genießt noch mehr die Zeit mit seinen Kindern. Er hatte bei seiner Zeit auf der Perkins Ranch nicht nur große Schmerzen sondern eine wahnsinnige Angst Frau und Kinder nie wieder zu sehen. Jetzt widmet er den Kids jede freie Minute. Der kleine Raylan entwickelt sich gut und ist der ganze Stolz von Laura und Jess. Der kleine King ist zu einem hübschen Jungrüden herangewachsen.
 
 
Jess geht mit allen drei Kindern auf die Weide um zum Rechten zu sehen.
 
 
Da kommt Patricks Dazzle Dance angestürmt, zeigt die Zähne und vollführt wilde Bocksprünge weil Raylan weint.

Jess tröstet seinen Kleinen:
Ja, ich weiß ja du bekommst wieder einen Zahn und das tut weh. Das geht auch wieder vorbei Raylan.
Und du Dazzle Dance, hau bloß ab mit deiner miesen Laune! Wir haben dir nichts getan.

 
 
Dazzle Dance verzieht sich und Jess ruft ihm noch hinterher:
Du Mistbock wie kann man nur so muffelig sein, du hättest Stinktier werden sollen!

Jolene muss lachen:
Weißt du noch Dad wie du so nach Stinktier gerochen hast und Mom hat dich mit ihrem Parfüm eingesprüht?

Jess lacht laut.
Daran will ich jetzt aber lieber nicht mehr denken. So ihr Süßen, jetzt geht ihr zu Mom ins Haus. Ich muss noch nach Laramie eine wichtige Besorgung machen. Vorher will ich aber noch Color Me Pretty zu Golden Glory lassen. Die Beiden sind so ein schönes Paar. Vielleicht wird es ja was mit einem Fohlen.

Colorful Me Pretty wiehert als die hübsche Stute sieht.

 
 
 
Golden Glory guckt dem Hengst schon erwartungsvoll entgegen.
 
 
 
Die beiden Painthorses verstehen sich auf Anhieb sehr gut und schmusen zusammen.
 
 
Colorful Me Pretty bemüht sich sehr um die hübsche Stute.
 
 
Jess ist zufrieden mit der Zusammenführung und meint:
Nun lassen wir unser Liebespaar allein.

Jolene überlegt:
Seid Mom und du auch ein Liebespaar? Heute morgen war eure Schlafzimmertür abgeschlossen.

Jess grinst:
Ab und zu wollen Mom und ich allein sein. Du musst nicht überall dein hübsches Näschen reinstecken. Es gibt Dinge, die dich nichts angehen.
Natürlich liebe ich Mom über alles und euch Kinder. Aber jetzt muss ich los und wenn ich wieder da bin machen wir eine kleine Ausfahrt alle zusammen.

Jess holt Pecos Chief von der Weide und reitet auf ihm nach Laramie.

 
 
Er holt von seinem Freund, dem Stellmacher, Mietstallbesitzer und Schmied Harry, einen Einspännerplanwagen ab, den er für Jess restauriert hat. Es ist das geeignete Gefährt für die größer gewordene Familie der Harpers.

Opa Frank, Patrick und Jeremy gucken mit was Jess angefahren kommt.

 
 
Opa Frank ist begeistert.
Jess, da kannst du ja noch eine ganze Baseballmannschaft in die Welt setzen. Platz reichlich und niemand muss nass werden.

Jess grinst:
Gott bewahre! Meine drei Süßen sind genug und weder Laura noch ich würden ertragen nochmal ein Kind zu verlieren. Da passe ich lieber auf.
Stelle dir mal vor, die werden alle so schlau wie Laura und wollen studieren wenn sie groß sind! Das wird teuer und ich muss glatt wieder Bull Riding machen und das habe ich auf meine älteren Tage wirklich nicht vor.

Laura ist begeistert vom Wagen - von der Idee einer Baseballmannschaft weniger. Sie klettert gleich in den Wagen hinter ihren Mann.

 
 
Zuerst laufen Teddy und King hinter dem Wagen.
 
 
Sie passen auf die Kinder auf. Jolene winkt Opa Frank noch zu.
 
 
Dann geht es weiter.
 
 
Nach einer halben Meile schließen die Hunde auf und laufen neben dem Wagen.
 
 
 
Jess will gerade wieder umkehren, da taucht Tatanka auf.
 
 
Das muss für eine kleine Pause genutzt werden. Jess steigt vom Wagen und begrüßt Tatanka.
 
 
Du siehst sehr zufrieden aus Tatanka. Anscheinend hast du alles erledigt was man als Büffelbulle tun muss. Du hast sicher eine schöne Büffelkuh gefunden.

Jolene meint dazu:
Dad, der sieht so zufrieden aus wie du heute morgen.

Laura wird rot und sagt dazu lieber nichts. Jess streichelt lieber Tatanka und hüllt sich in Schweigen.

 
 
Laura beschäftigt sich mit Raylan und Jess flüstert ihr zu:
Du bist die Lady. Langsam solltest du Jolene doch mal aufklären was da zwischen Mann und Frau läuft Honey. Sie fragt immer mehr.

Die Familie fährt wieder zurück zur Ranch. Tatanka läuft hinter dem Wagen her und kehrt tatsächlich zurück nach seinem Ausflug in die Wildnis der Rocky Mountains. Er fühlt sich sicher auf der Tumbleweed. Jess gibt ihm sofort eine Extraration Heu, die Tatanka mit Appetit frisst.

 
 
Jess krault ihn und meint:
Es ist ein gutes Zeichen, dass du wiedergekommen bist Tatanka. Das bringt uns Glück auf die Ranch.

Alles ist wieder beim Alten. Die Bullen nehmen Tatanka freundlich in ihre Mitte auf.

 
 
Nur der kleine Siegfried bleibt abseits stehen und traut dem großen Büffel nicht.
 
 
Laura ist glücklich, dass Jess an einen Wagen für die ganze Familie gedacht hat und dass Tatanka zurückgekommen ist. Sie hat gemerkt, dass Jess ihn sehr vermisst hat.