<- Kapitel 143
 
Kapitel 144
 
Nachdem Thanksgiving mit Hindernissen vorüber ist rückt das Herbstfest in Laramie näher mit landwirtschaftlicher Ausstellung, Vorführung von Pferden, Rindern und anderen Tieren. Der Höhepunkt für alle Besucher ist immer das Handling der Junioren mit Farmtieren, das schönste mit der besten Vorführung wird prämiert und es gibt auch einen Wettbewerb für Juniorreiter.

Jolene liest den Hinweis auf das Fest in der Zeitung der Familie nach dem Abendessen vor. Jess meint gleich, dass die Tumbleweed mit Bullen dabei sein sollte und auch Frank möchte seinen Pitch Black vorführen. Jess grinst:
Ja Dad, dann übe mal schön! Erster wirst du sowieso nicht, da bin ich und unser Nachbar Henderson!

Frank meint dazu nur: Abwarten!

Lora sagt erst nichts dazu und meint dann:
Jess, Frank, diesmal werde ich nicht mit meiner selbstgemachten Marmelade antreten, vielleicht sollte ich es mit Roastbeef versuchen.

Jess versteht ihren Wink mit dem Zaunpfahl.
Honey, ich liebe dich und auch dein Roastbeef, nur nicht an Thanksgiving. Ich habe das Gefühl du willst dich irgendwie für mein Verschwinden an Thanksgiving rächen.

Die Kinder sind ganz aufgeregt. Selbst der kleine Raylan möchte ein Tier vorführen. Loretta hat sich für die Eselstute Lillybeth entschieden und Jolene möchte auf Sparky am Reitwettbewerb der Junioren teilnehmen. Sie ist fürchterlich aufgeregt obwohl sie fleißig unter der Anleitung ihres Vaters mit Sparky geübt hat. Am Abend vor dem Fest sitzt sie bei ihrem Vater und schluchzt:
Ich glaube ich kann das nicht. Die Zuschauer und alle gucken und dann klappt es nicht.

 
 
Jess beruhigt sie:
Jolene, du und Sparky seid in Bestform. Achte nicht auf die Leute sondern konzentriere dich auf Sparky und die Aufgaben, die der Richter stellt. Du wirst sehen, ihr beide schafft es. Etwas Lampenfieber ist normal, das hatte ich auch vor jedem Ritt auf dem Rodeo.

Der kleine Raylan hat es sich in den Kopf gesetzt den Turkey Eddy vorzuführen.

 
 
Seine Eltern bereiten Raylan schon schonend darauf vor nicht enttäuscht zu sein wenn er nicht platziert wird. Fohlen, Schafe, Kälbchen, Schweine sind eben spektakulärer.

Der große Tag kommt.
Zunächst werden die Kaltblüter vorgeführt.

 
 
Danach werden den Ranchern und Farmern der Gegend die Deckhengste vorgestellt. Jess lässt Heza Gambler frei laufen. Der schöne Painthengst begeistert alle.
 
 
 
Jess kann sich etliche Interessenten für die Dienste des Hengstes notieren und ist zufrieden. Er kommt gerade noch rechtzeitig um den Ritt von Jolene anzusehen. Sie ist die Ruhe selbst und reitet Sparky souverän durch das Stangen-L.
 
 
Bei allen weiteren Aufgaben und auch über die Stangen bleibt sie fehlerfrei.
 
 
Die ganze Familie ist stolz auf Jolene, die den ersten Preis im Reitwettbewerb der Junioren für sich entscheiden kann.
 
 
Jolene lobt Sparky und strahlt über das ganze Gesicht. Danach drückt sie für ihre Geschwister die Daumen.

Die kleine Loretta kann mit der Vorführung von Lillybeth eine rote Schleife, den zweiten Preis ergattern.

 
 
Dann passiert womit niemand wirklich in der Familie Harper gerechnet hat. Der kleine Raylan führt den Truthahn Eddy so souverän vor, dass der Richter begeistert ist von dem schönen Turkey und diesem Paar den Pokal für den ersten Platz zuspricht.
 
 
Raylan kann es noch gar nicht fassen und guckt ungläubig auf den großen Pokal.

Jess nimmt Laura an die Hand und flüstert ihr zu:
Sind unsere Kids nicht großartig? Aber jetzt müssen wir uns beeilen. Die Bullenvorführung beginnt.

Vorher nehmen Jess und Laura aber noch ihre Kinder in die Arme und gratulieren.

Grandpa Frank führt seinen Pitch Black, den Angusbullen, vor.

 
 
Alles läuft gut, nur Jess denkt:
Nicht schlecht alter Herr, aber nicht gut genug.

Dann führt Jess den Longhornbullen Henry vor. Vor den Hörnern haben alle großen Respekt.

 
 
Jess hat mit Henry geübt und so zeigt er mehr als andere mit ihren Bullen. Er demonstriert, dass Henry großes Vertrauen zu ihm hat und lässt ihn sich hinlegen. Anschließend setzt sich Jess lässig auf den Bullen.
 
 
Der Richter des Bullenwettbewerbs nickt ihm anerkennend zu und schreibt sich die Punktzahl auf.

Als letzter Teilnehmer wird Laura Harper aufgerufen. Jess und Frank wissen von nichts und sind erstaunt. Da kommt Laura mit Nuage Blanc, führt ihn vor und zum Abschluss setzt sie sich auf ihn und reitet eine Runde.

 
 
Alle klatschen begeistert was Nuage Blanc auch nicht aus der Ruhe bringt. Der Richter ist beeindruckt von der Lady mit dem weißen Bullen und gibt den ersten Preis an - Laura Harper. Der zweite geht an Jess und der dritte an Frank Harper. Jess trägt es mit Fassung und grinst:
Yeah, das ist meine Lady! Sie hats drauf, vielleicht sollte man überlegen Bullriding für Ladies freizugeben!

Laura steigt ab und meint:
So Gentlemen, immer nur Marmelade ist langweilig und wie war das mit Roastbeef Darling? Gratuliere zum zweiten und dir Frank zum dritten!

Jess und Frank sind beide gute Verlierer und gratulieren Laura zu ihrem Erfolg. Jess nimmt Laura in seine Arme:
Honey, hinter dir bin ich gern zweiter! Du warst großartig. Ich bin stolz auf euch alle. Das muss jetzt noch etwas gefeiert werden. Gehen wir essen und trinken nachdem die Tiere versorgt sind!

So findet das Fest einen schönen Abschluss ehe der Alltag wieder einkehrt.

 
 
 
Tumbleweedranch | November 2014 | top
Impressum