<- Kapitel 47
 
Kapitel 48
 
Jess ist sehr geknickt über Lauras Reaktion und ihr abweisendes Verhalten ihm gegenüber. Er ist aber fair und lässt ihr Zeit. Er weiß sehr gut von sich selbst wie überfahren man in dieser Situation ist und ist froh, dass sein Vater sich so schnell damit arrangiert hat Grandpa zu sein. Die Rancharbeit geht weiter aber sie leidet doch sehr unter der Tatsache, dass Jess die kleine Jolene immer beaufsichtigen muss und höchstens Hilfe von seinem Vater bekommt. Jess hat es auch nicht geschafft für den großen Rinderzüchter Henderson die zwei gewünschten Cutter auszubilden für die er eigentlich einen festen Termin zugesagt hatte.
 
 
Langsam bekommt er Bedenken was den guten Ruf der TWR für Pferdeausbildung angeht. Der Tag hat nur 24 Stunden und ein paar muss man auch schlafen. Die Kleine hat immer noch Albträume und wacht einige Male in der Nacht auf und Jess muss sie trösten und das hat zur Folge, dass er etwas durch den Tag schlafwandelt und nicht bei der Sache ist. Genau das merken die Pferde sofort. Heute ist eine Extrastunde mit einer neuen Juniorreiterin dran, die Jess gleich als Naturtalent im Reiten eingestuft hat und er möchte sie extra fördern. Er hat sie erst auf den Quarterponies reiten lassen und holt dann den Morganmix Pepper mit dessen Größe Mary-Ellen seiner Meinung nach zurechtkommen müsste.
 
 
Die kleine Jolene hat er an seiner Seite. Sie ist im Grunde ein pflegeleichtes Kind und beschäftigt sich mit dem Dackel Digger, den sie in ihr Herz geschlossen hat.
 
 
Die Stunde auf Pepper klappt sehr gut. Mary-Ellen lächelt Jess an, er lobt sie und lächelt unverbindlich zurück. Die Stunde ist zu Ende und Mary-Ellen macht sich auf den Weg nach Hause. Plötzlich kommt Laura um die Ecke geschossen.
Jess, ich habe es genau gesehen, jetzt machst du dieser Mary-Ellen schöne Augen. Gehts noch?

Opa Frank bekommt Lauras Wutausbruch mit und holt Jolene schnell weg. Sie muss die Auseinandersetzung nicht unbedingt mitbekommen.

Laura lässt es mit Worten nicht bewenden sondern holt aus und gibt Jess eine Ohrfeige. Jess ist nur noch genervt und schreit Laura an
Ich glaube jetzt spinnst du völlig. Einbildung ist auch eine Bildung. Mary-Ellen ist 14 und noch ein halbes Kind. Was unterstellst du mir da? Du benimmst dich wie eine Gewitterhexe. Bald ist Halloween - vergiß nicht deinen Hexenbesen!!!

Laura läuft heulend davon und Jess sattelt seinen Twinkle und reitet im Galopp in die Prärie davon um sich abzureagieren.

 
 
Er reitet zum kleinen See bei dem Laura und er schon häufiger Picknick gemacht haben und springt ins Wasser um seine Wut abzukühlen. Verflixt, denkt er, ist das jetzt alles was von einer großen Liebe übergeblieben ist?

Patrick hat die Auseinandersetzung auch mitbekommen und gesellt sich zu Jess dazu.

 
 
Jess, ich bin froh, dass ich Junggeselle bin. Im Moment beneide ich dich wirklich nicht. Ich denke aber schon, wenn ihr euch beide etwas zusammenreißt, dass ihr einen Weg findet. Nimm einen Schluck Whiskey und rege dich ab! Das beruhigt.

Jess nimmt einen Schluck und meint
Ich bin mir nicht so sicher, Laura zickt immer mehr rum und DAS muss ich mir nicht gefallen lassen.

Opa Frank hat mitbekommen was Jess Laura an den Kopf geworfen hat. Er wundert sich, weil das eigentlich gar nicht die Art seines Sohnes ist Frauen gegenüber. Allerdings hat Laura den Bogen überspannt und ist zu weit gegangen. Laura hat sich inzwischen etwas gefangen und will auch ausreiten um den Kopf wieder klarer zu bekommen. Frank fängt sie ab.

 
 
Laura musste das sein? Du bist bei meinem Sohn in einer ganz gefährlichen Zone. Zwing ihn nicht, dass er sich zwischen dir und seiner Tochter entscheiden muss! Das geht schief. Er ist sehr verantwortungsbewusst und liebt die Kleine. Es ist nicht schön euch zwei, die früher so liebevoll miteinander umgingen, jetzt wie Hund und Katze zu sehen, die aufeinander losgehen und nichts auslassen sich gegenseitig weh zu tun. So kenne ich Jess gar nicht und du bist eigentlich auch nicht so. Klärt das endlich wie erwachsene Menschen! Das ist auch für die Kleine nicht gut wenn ihr so weitermacht. Nichts ist größer als das Herz meines Sohnes, da ist Platz für euch beide. Das hat er von seiner Mutter.

Laura reitet nach Franks Worten sehr nachdenklich mit Just Zeke davon. Am Nachmittag sind Laura und Jess wieder im Ranchhaus und gehen sich aus dem Weg. Laura hat sich im Schlafzimmer eingeschlossen und überlegt immer noch was sie tun soll. Inzwischen tut ihr ihre Reaktion leid. Jess klopft an die Schlafzimmertür.
Laura, mach auf, ich muss mit dir reden aber in Ruhe, bitte!

Sie macht auf und sieht ihn traurig an. Er guckt sie an und sieht gleich, dass sie wieder geweint hat.
Laura bitte, deine Unterstellung mit Mary-Ellen hat mich auch sehr getroffen. Es tut mir leid was ich dir an den Kopf geworfen habe. Mary-Ellen schwärmt vielleicht ein bischen für gestandene Männer aber deshalb käme mir nie in den Sinn mich mit einem halben Kind abzugeben. Du weißt doch am besten wie das ist als blutjunges Mädchen mit gestandenen Männern.

Laura wird knallrot.
Was meinst du damit Jess?

Ich wollte es eigentlich für mich behalten, weil es Schnee von gestern ist genauso wie meine Sache mit Melva. Ich hatte eben nur das Pech, dass es nicht ohne Folgen geblieben ist. Dein Vater hat mir vor der Hochzeit erzählt, dass du etwas mit einem seiner Cowboys hattest was weiter ging als deinem Vater lieb war. Mir war das nicht neu. Als ich für einige Wochen Pause auf dem Rodeo zu Hause war habe ich diesen Typen im Saloon getroffen. Er prahlte damit, dass er die Tochter seines Bosses auch noch bekommen würde. Ich habe ihn gefragt welche und er nannte deinen Namen. Da habe ich rot gesehen und mich mit dem Typen geprügelt. Ich wollte nicht, dass du eine mehr in seiner Liste bist.

Es endete mit einem blauen Auge meinerseits, aber ich habe ihn richtig erwischt. Das war ein gestandener Typ, der mehr wollte als Küsse und Händchen halten. Mom war ziemlich entsetzt über mein blaues Auge und mir tat die Hand weh, mit der ich zugeschlagen habe, musste aber am nächsten Tag abreisen. Ich weiß gar nicht mehr ob nach Houston oder Dallas zum nächsten Rodeo. Noch Glück gehabt, dass es nicht meine Hand war mit der ich das Bullrope halten musste! Danach hat dich dein Vater auf die Mädchenschule im Osten geschickt und den Cowboy entlassen. Pete war immer der Meinung, eine Ranchertochter gehört nicht zu einem einfachen Cowboy.

Laura
Du hast es die ganze Zeit gewusst Jess? Ich schäme mich so. Wir waren ein Paar und danach war ich ihm egal.

Jess
Laura wir waren beide bei unserer Heirat nicht mehr 16 oder 17. (Man heiratete im Westen früh.) Da hat man gewisse Erfahrungen gemacht was ich auch einer Frau zugestehe.
Ich wollte es eigentlich für mich behalten und dich nicht damit unter Druck setzen aber du zwingst mich dazu. Ich kämpfe um dich wegen meiner Kleinen. Ich brauche dich und meine Kleine braucht eine Mutter. Mit 3 Jahren vergessen Kinder noch schnell. Sie soll Melva nicht vergessen, aber du könntest sehr schnell ihren Platz einnehmen, wenn du dir etwas Mühe gibst. Jolene bewundert dich, speziell wie du mit Pferden umgehst. Sie hat mir aber auch schon gesagt, dass ich immer so traurig aussehe seit du wieder da bist.
Laura, können wir nicht einfach von vorn anfangen? Geh ein bischen auf die Kleine zu, sie wartet nur darauf! Mit jedem Tier hast du mehr Mitgefühl. Die Kleine hat es verdient. Sie hat nur noch uns. Was mich betrifft meine Liebe zu dir ist nach wie vor so wie vorher. Mach bitte nicht alles kaputt!

Laura
Dein Vater hat mir heute schon gehörig den Kopf gewaschen. Ich war mit Just Zeke unterwegs und habe lange nachgedacht. Mit dem was du jetzt sagst hast du sicher recht aus deiner Sicht. Die Kleine ist eine ganz Süße, ich wollte mir das nur nicht eingestehen. Vielleicht war ich eifersüchtig auf diese Melva.

Jess
Absolut kein Grund. Sie ist bei mir nicht mehr als Frau gegenwärtig sondern nur noch als Mutter meiner Tochter. Nun gib dir einen Ruck Laura und lass uns von vorn anfangen! Nun sind wir doch eine nette kleine Familie.

Laura muss lachen. Die Beiden gehen nach draußen und erinnern sich wie alles zwischen ihnen angefangen hat.

 
 
Jess nimmt Laura in seine Arme und gibt ihr einen liebevollen Kuss. Opa Frank beobachtet die Szene aus dem Fenster und ist zufrieden, weil sich alles wieder einzurenken scheint. Am Abend meint Jess zu Jolene
Sag mal ist Samstag nicht immer Badetag? Dann wollen wir mal.

Er macht heißes Wasser und mixt es passend mit kaltem in der Zinkbadewanne wie man früher hatte. Jess will Jolene baden und krempelt sich die Ärmel hoch. Da sieht die Kleine die lange Narbe auf seinem Arm vom Unfall und meint
Oh Dad, aua, dann muss ich pusten.

Jess
Nein Jolene nicht nötig, tut nicht mehr weh. Das ist ein Andenken an euer New Orleans, wo ein dummer Bulle unbedingt deinem Dad auf den Arm treten musste.

Frank und Laura amüsieren sich über die Beiden. Dann greift Laura ein und meint
Ich übernehme jetzt das Baden und du Jess kannst mit Patrick ein Bierchen trinken.

Jess
Echt? Das nehme ich doch gern an.

Laura unterhält sich mit Jolene, kämmt nach dem Bad ihre langen Haare und bringt sie mit einer Gute Nacht Geschichte ins Bett. Jess ist sehr zufrieden mit diesem Abend und dieses Mal verwehrt ihm Laura nicht das gemeinsame Schlafzimmer. Es dauert allerdings nur bis kurz nach Mitternacht, da taucht ein kleiner Nachtwandler auf der sich zwischen beide legt. Die Kleine schläft zwischen Jess und Laura gleich wieder ein und Jess meint zu Laura
Ich soll früher bei schlechten Träumen auch mal so ein Ehehindernis gewesen sein.

Beide müssen sich das Lachen verbeißen.

 
 
 
Tumbleweedranch | September 2012 | top
Impressum