<- Kapitel 73
 
Kapitel 74
 
Nach der üblichen Rancharbeit versorgt Jess Dazzle Dance und verbringt immer etwas Zeit mit ihm. Er bringt ihm bei sich die Beine abfühlen zu lassen und ins Maul sehen zu lassen. Dabei stellt er fest, dass der schöne Hengst drei, vier Jahre alt sein muss. Der ruhige Oldtimer ist die richtige Pferdegesellschaft für ihn da er nicht zu wilden Spielen herausfordert. Hin und wieder spricht Jess mit Abby über das Benehmen von Dazzle Dance. Patrick bekommt wohl mit, dass Abby und Jess ein Geheimnis zusammen haben aber es ist ihm egal.

Jess zieht ihn auf.
Du hast eine nette gut ausehende Freundin, könnte mir tatsächlich gefährlich werden!

Patrick antwortet nur
Mir doch egal, mach was du willst! Du hast ja alles, eine schöne Frau, zwei süße Girls, tolle Pferde und mir ist nicht einmal eins gegönnt.

Jess meint
Ach Patrick, nimms nicht so schwer. Trink dir einen, da sieht die Welt manchmal besser aus aber übertreib nicht!

 
 
Auch ein gemeinsames Bierchen mit Jess kann Patrick nicht aufmuntern. Jess hat dafür nur die Bemerkung über
Du siehst aus als wären dir alle Felle weggeschwommen. Warte mal ab, manchmal passieren auch Ostern kleine Wunder!

Patrick hat dafür nur über
Du kannst mich mal!

Jess tut Patrick leid und findet langsam ist es an der Zeit zu sehen was mit Dazzle Dance bewegungsmässig ohne den Gipsverband wird. Er nimmt vorsichtshalber die Winchester mit und hofft inständig, dass sie nicht zum Einsatz kommt. Er halftert den großen Hengst, bindet ihn an und schneidet den Verband auf.

 
 
Nachdem der Verband entfernt ist, nimmt Jess das Halfter ab und lässt den Hengst laufen. Der ist zunächst skeptisch, doch dann belastet er das ehemals verletzte Bein, hat keine Schmerzen mehr und tobt schon wieder.
 
 
 
Jess ruft
Übertreib nicht!
und geht zufrieden Oh Susannah flötend ins Ranchhaus. Abby ist in Patricks Zimmer. Ihr geht es genau wie Jess. Es ist nicht möglich Patrick aufzumuntern. Jess klopft an und betritt auf Patricks "Herein" sein Zimmer.

Happy Easter ihr Beiden, kommt mal mit!
sagt er gut gelaunt. Abby ahnt schon Gutes. Patrick mag nicht mitkommen. Jess grinst und schubst ihn mit der Winchester in den Rücken.
Los jetzt, das ist ein Befehl vom Boss! Keine Widerrede!

So gehen die Drei zur Weide am Fluss. Jess ruft kurz und Dazzle Dance erscheint.

 
 
Patrick fallen fast die Augen aus dem Kopf. Er nimmt Abby an die Hand und kann es gar nicht glauben.
Das gibt es doch nicht! Nein!!!

Dazzle Dance zeigt sich auch von der anderen Seite.

 
 
Jess lacht
Oh doch, das gibt es! Bedank dich bei Abby! Ohne ihre tatkräftige Hilfe hätte ich das nicht geschafft.

Abby ist bescheiden.
Bedank dich lieber bei Jess! Er hat den Riss im Knochen gefühlt und den Gipsverband vorgeschlagen. An ihm ist ein Tierarzt verloren gegangen.

Patrick kann sich gar nicht sattsehen an dem übermütigen Dazzle Dance. Er übertreibt und schnappt sich voller Lebenslust den Hut von Jess.

 
 
Jess rennt ihm hinterher.
Du Mistbock! Ist das jetzt der Dank? Her mit dem teuren guten Stück! Der hat den halben Kontinent gesehen, die Rodeos und New Orleans überlebt und du machst ihn jetzt hin.

Jess jagt dem Hengst seinen Hut wieder ab. Patrick meint
Unser Boss ist aber gut in Form, im Sattel und auch zu Fuss.

Jess lacht
Ja, die warme Sonne im Süden hat mir gut getan. Ich bin wieder richtig fit. So, jetzt lass ich euch allein mit dem Wilden und gucke was Laura und meine Kids machen.

Jess geht ins Ranchhaus und sieht Laura in der Küche.
Ich dachte Jolene ist bei dir.

Laura antwortet
Nein, ich habe gedacht, du hast sie mit. Bei Loretta war ich vor einer halben Stunde. Sie hat noch geschlafen.

Jess küsst Laura und geht ins Kinderzimmer. Er drückt die Klinke leise herunter doch dann trifft ihn fast der Schlag wegen dem was er sieht. Jolene hat Shaggy ins Zimmer geholt, die Kaninchen und jede Menge Ostereier. Der alte Dackel Digger drückt sich in einen viel zu kleinen Korb.

 
 
Was wird das denn Jolene? fragt Jess und kann nicht mehr vor Lachen.

Jolene
Du hast gesagt Shaggy gehört uns beiden und Loretta kann doch nicht in den Stall gehen. Sie soll aber Shaggy sehen und Kaninchen und Ostereier gehören zu Ostern.

Die kleine Loretta hat sich am Bettchen hochgezogen um alles besser sehen zu können und lacht fröhlich.

 
 
Jess schüttelt nur seinen Kopf und ruft laut
Laura, Dad kommt mal ganz schnell, das müsst ihr gesehen haben! Die Kids haben eine ganz eigene Art Ostern zu feiern.

Happy Easter!